Arbeitgeber flieht in Schlichtung!

Kein Warnstreik an der Charité – Jetzt erst recht: Soli-Aktion am 17.3.

Die Reaktion auf den ver.di-Warnstreikaufruf zum Montag den 17.3. war überwältigend. KollegInnen aus zahlreichen Bereichen kündigten ihre Beteiligung an. 10 Stationen kündigten an, die Dienste komplett zu bestreiken, sodass die Stationen hätten geschlossen werden müssen. Über 50 weitere Stationen kündigten eine Beteiligung an, die zu Bettenschließungen geführt hätten.

Angesichts dieser überwältigenden Beteiligung hat sich der Arbeitgeber in ein Schlichtungsverfahren geflüchtet. Damit zwingt der Arbeitgeber ver.di in die sog. Friedenspflicht. Das heißt wir dürfen nicht streiken.

Das Bündnis Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus ruft weiterhin zu einer Solidaritätsaktion auf. Wir treffen uns am 17.3. um 12:00 Uhr vor dem Campus Charité Mitte (Kreuzung Luisenstr./Schumannstr.), um ein sichtbares Zeichen für mehr Personal im Krankenhaus zusetzen.

Wann:
17. März 2014, 12:00 Uhr

Wo:
Vor dem Campus Charité Mitte (Kreuzung Luisenstr/Schumannstr.)

comments have been disabled for this article

(C) 2013 ver.di - Fachbereich Gesundheit & Sozialeszuletzt aktualisiert: 14.12.2020