Gesicht zeigen!

UnterstützerInnen zeigen Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus

Bereits 592 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus. Täglich wird die Liste länger. UnterstützerIn werden »

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil ich zu einer Gesundheitsversorgung stehe, wie sie von der WHO definiert wurde: "„Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen." Das Pflegepersonal wird jedoch durch den ungesunden Stress am Arbeitsplatz selbst krank....”

Arzthelferin

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie es ist, wenn es nicht genug Pflegepersonal gibt.Ich unterstütze die Forderung aus vollem Herzen." ”

Rentner

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil eine grundlegende Änderung des Gesundheitssystems in Deutschland dringend und sofort notwendig ist. Norwegen, Niederlande, Schweden...daran sollte sich die Politik ein Beispiel nehmen und endlich reagieren. Denn immer mehr krankes, kaputtes Pflegepersonal ist der Wirtschaft ein noch größerer Verlust als eine Gewährleistung von einer adäquaten Personalbemessung- und besetzung,...”

Gesundheits- und Krankenpflegerin in der ambulanten Pflege/ Studentin Public Health

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil Pflege eine Beziehung zwischen Menschen ist, die menschenwürdig nur gelingen kann, wenn die Bedingungen für beide Seiten zuträglich sind. Dazu braucht's so manches, vor allem aber mehr Personal für anständige Arbeitsbedingungen! (Fahre übermorgen in die Kölner Uniklinik ein und hoffe....”

Unruheständler, ex-MdL NRW; Vorsitzender Sozialpolitischer Ausschuss des SoVD NRW, Mitgl. Landesausschuss Alter & Pflege NRW, Mitgl. ver.di und attac

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil ihr den Kampf kämpft, den wir alle gemeinsam kämpfen müssten. Es ist an der Zeit, den Verantwortlichen in der Politik klar aufzuzeigen, dass es so nicht weiter gehen kann und darf. Auch muss über den Druck klar gemacht werden, dass dieser Beruf keine Berufung ist, sondern ein knochenharter Job,...”

exam. Krankenpfleger, Betriebsratsmitglied, Stellv. BR-Vorsitzender

„Ich zeige Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil einem reichen Land wie die Bundesrepublik Deutschland menschenwürdige Pflege mehr wert sein sollte.”

Sozialarbeiterin

„Es sagt viel über dieses Land aus, das Arbeit in der Pflege so wenig gewürdigt wird...”

Altenpflegehelfer Ambulant/ Illustrator

„Ich unterstütze Euere Aktion, damit Ihr den Anspruch der Charitè auch verwirklichen könnt: "Allen Patientinnen und Patienten bieten wir... eine humane und individuelle Betreuung, die sich an den physischen und seelischen Bedürfnissen orientiert" (Patientenkodex der Charitè) - und Ihr als Mitarbeiter ebenfalls eine humane und an Eueren physischen und seelischen Bedürfnissen orientierte Behandlung durch Eueren Arbeitgeber erfahren dürft.”

Personalratsvorsitzender der ANregiomed Kliniken Stadt und Landkreis Ansbach ver.di Vertrauensleutesprecher

„Wir zeigen Gesicht für mehr Personal im Krankenhaus, weil es uns allem einmal schlecht gehen kann und wir dann Eure Hilfe brauchen. Mehr von Euch ist besser für alle!”

Berliner Chor für politische Lieder

(C) 2013 ver.di - Fachbereich Gesundheit & Sozialeszuletzt aktualisiert: 10.04.2019