Solidaritätserklärungen

Unterstützungserklärungen verschiedener Gruppen

  • 25.08.2013 Konzernbetriebsrat Klinikum Region Hannover

    Solidaritätserklärung des Konzernbetriebsrats Klinikum Region Hannover:

    Klinikum_Region_Hannover.pdf
    (237,88 kB)

  • 22.08.2013 Arbeitsgemeinschaft für Arbeitsnehmerfragen in der SPD Charlottenburg-Wilmersdorf (AfA)

    Auf der Sitzung der AfA wurde folgender Antrag einstimmig beschlossen:

    Antrag an die AfA Charlottenburg-Wilmersdorf
    Die Kreisdelegiertenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf möge beschließen

    Die AfA-Landeskonferenz möge beschließen:
    Der Landesparteitag möge beschließen:

    Unterstützung der Forderungen nach „mehr Personal im Krankenhaus“
    Die SPD-Mitglieder im Berliner Senat und die SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus werden aufgefordert, sich aktiv dafür einzusetzen,...

  • 12.08.2013 Unabhängige Klinikliste im Betriebsrat des Klinikums Saarbrücken

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    die Mitglieder der Unabhängigen Klinikliste im Klinikum Saarbrücken unterstützen Eure Aktion!

    Es darf nicht weiter so sein, dass der Arbeitsplatz Krankenhaus immer unattraktiver wird. Alle Berufe in einem Krankenhaus müssen aufgewertet werden. Nur so können wir alle dem drohenden gravierenden und jetzt schon absehbaren Fachkräftemangel entgegenwirken.

    Es darf nicht weiter so sein, dass Krankenhauspersonal krank wird, wenn es mit einer fundierten Aus- und Weiterbildung PatientInnen hilft,...

  • 09.08.2013 work-watch

    "work-watch.de" unterstützt die Forderung nach mehr Krankenhauspersonal.
    Unser Projekt unterstützt immer wieder Kollegen, die wegen der
    unerträglichen Personalengpässe am Ende ihrer Kräfte sind und die von
    ihren Krankenhausleitungen auch noch rabiat angegangen werden, wenn sie
    als aktive Gewerkschafter, Betriebs- oder Personalräte gegen
    Personalabbau und Mangelverwaltung vorgehen wollen. Es kann nur eine
    grundsätzliche Lösung dieses Problems geben, jenseits des unsinnigen
    Konkurrenzkampfes zwischen den Krankenhausträgern....

  • 08.08.2013 Konzernbetriebsrat Helios Kliniken GmbH

    Resolution

    Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen der Charité – Für ausreichend Personal in der Krankenversorgung!

    Der Konzernbetriebsrat der Helios Kliniken GmbH unterstützt die Beschäftigten der Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Gewerkschaft ver.di in ihrer Tarifauseinandersetzung um eine bessere Personalausstattung und Gesundheitsförderung. Eure Auseinandersetzung kommt zur richtigen Zeit und sie setzt an Problemen an, die wir alle haben. Zu wenig Personal und Arbeitsdruck spüren auch wir täglich in unserer Arbeit.

    Nicht nur in der Charité, sondern auch bei Fresenius Helios und darüber hinaus in fast allen Krankenhäusern fehlt Personal in allen Bereichen der Krankenversorgung....

  • 02.08.2013 CDA-Berlin

    CDA Berlin unterstützt Forderung der Pflegekräfte in der Charité nach besseren Arbeitsbedingungen

    Für die CDA Berlin ist klar: Eine finanzierbare Gesundheitsversorgung kranker Menschen darf nicht auf Kosten der medizinischen Versorgung oder vernünftiger Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten gehen....

  • 02.08.2013 Betriebsrat Taurus Pflege Hannover

    Solidaritätserklärung

    Betriebsrat Taurus Pflege Hannover

    Hiermit erklärt sich der Betriebsrat der Taurus Pflege in Hannover mit Euch solidarisch und wünscht Euch viel Glück und Erfolg bei Euren Maßnahmen!

    Auch wir wissen von den unzumutbaren Verhältnissen und begrüßen es sehr, dass ihr Euch dagegen wehrt! Es wird Zeit dafür die Arbeitgeber haben lange genug immer wieder auf andere verwiesen und sich hinter der Politik versteckt! Wir wünschen Euch nochmals viel Erfolg und hoffen, dass Euer Kampf erst der Anfang einer bundesweit erfolgreichen Lawine sein wird!...

  • 02.08.2013 ver.di-Betriebsgruppenvorstand der Telekom Deutschland GmbH Berlin

    Solidaritätserklärung

    ver.di-Betriebsgruppenvorstand der Telekom Deutschland GmbH Berlin

    Liebe KollegInnen,

    Wir haben von Eurem Entschluss gehört, für eine Personalmindestbesetzung in eine Tarifauseinandersetzung zu gehen.
    Unsere Betriebsgruppe unterstützt Euren Schritt und wir  beteiligen uns aktiv am Bündnis der Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus und an der Unterschriftensammlung für Eure Forderung nach Mindestbesetzung mit einer Quote von 1:2auf den Intensiv- und 1:5 auf den anderen Stationen und dafür,...

(C) 2013 ver.di - Fachbereich Gesundheit & Sozialeszuletzt aktualisiert: 14.12.2020